Trendsport Rummenigge Logo
DeutschEnglishEspañol

Soccerarena in Bad Wildbad

Vier Tore für Michael Rummenigge, eines für die Stadt! Im Torwandschießen war am Freitagabend der ehemalige Nationalspieler Michael Rummenigge dem Vertreter der Stadt, Bürgermeister Klaus Mack, überlegen. Dafür jedoch freute sich der Bürgermeister über die Wiedereröffnung der früheren Tennishalle beim Sportplatz als neue "SoccerArena" zum Fußballspielen.

Im vergangenen Jahr kauften Stefan Zähringer, Zahnarzt aus Renningen-Malmsheim, und Edim Bajric, Metallbaumeister aus Althengstett, von den "Sieben Schwaben", wie sich die ursprüngliche Eigentümergemeinschaft nannte, die seit einigen Jahren leer stehende und nicht mehr genutzte Tennishalle.

Nach einem halben Jahr Umbau wurde nun am Freitagabend die neue "Soccer-Arena" mit einem großen Anstoß eröffnet. Mehr als 150 Gäste folgten der ungewohnten Laserprojektion in den Nachthimmel und wurden von den Herren der SoccerArena GmbH begrüßt. Zum SoccerArena-Team gehören außer Zähringer und Bajric noch Salvatore Catarasso und Geschäftsführer Lorenzo Pucciarelli. Soccercenter-Manager und direkter Ansprechpartner ist Peter Brito.

Volker Siegle, Moderations- und Kommunikationstrainer aus Böblingen, moderierte den offiziellen Teil. Überraschend lief in voller Laufausrüstung der aus Franken stammende Michael Snehotta, Extremsportler, Abenteuer- und Weltklasseläufer in Wüste, Urwald und Eis, in die Soccerhalle ein, um zur Eröffnung einen Fußball zu überreichen und das Training für seinen nächsten Ultramarathon – 600 Kilometer durch Sibirien – fortzusetzen.

Zähringer und Bajric berichteten per Powerpoint über die Umbauarbeiten. Auf vier unterschiedlich großen Kunstrasenfeldern kann man kicken. Das Indoor-Soccer – Fußball mit kleineren Mannschaften in einer Halle – erfreue sich wachsender Beliebtheit, jedoch, so Zähringer, könne die Halle auch für Feiern genutzt werden. Natürlich wolle man vor allem Kinder früh zum Sport bringen.

Für die Älteren ist die völlig neu gestaltete Sportsbar (ehemals Sieben-Schwaben-Stube) mit ständiger Übertragung von sportlichen Ereignissen auf mehreren Groß-Bildschirmen ein ebenso interessanter Treffpunkt wie das Kicken auf den neuen Plätzen.

Bürgermeister Klaus Mack bedankte sich für die Umgestaltung und Neunutzung der Halle und überreichte an die Betreiber ein Bergbahnmodell. Derzeit wird die neue Zufahrt von der Enzbrücke her gebaut, momentan allerdings unterbrochen durch die schlechte Witterung.

Natürlich waren viele Besucher gekommen, um Michael Rummenigge selbst zu erleben, der in der folgenden Stunde nicht nur seine sportliche Karriere aufzeigte, sondern auch Einblicke in die derzeitige Fußballlandschaft gab. Rummenigge (48) betreibt heute eine Sport-Marketing-Agentur und Fußballschule. Über ihn erfolgte auch die Gestaltung der "SoccerArena Bad Wildbad" sowie die Auswahl des Kunstrasens, der gute Spieleigenschaften mit nachhaltiger Körperschonung verbindet, einem Naturrasen ähnelt und für Champions- League und Uefa-Cup zugelassen ist. "Faktor Mensch" nannte Rummenigge seinen Vortrag, in dem er am Beispiel Fußball die Notwendigkeit von Teamgeist, Wertschätzung und Zusammengehörigkeitsgefühl erläuterte.

Weitere Informationen: im Internet unter www.soccerarena-badwildbad.de.

Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

© Copyright 2009 by Trendsport Rummenigge GmbH. All rights reserved.
AGBs - Impressum - Sitemap - Partner - Kontakt